Schwäne

Höckerschwäne – Schwarzschwäne – Singschwäne – einfach majestätisch!

Der handelsübliche Schwan, der uns in Mitteleuropa besonders auf hübsch angelegten Parkteichen oder auf heimischen Seen erfreut, ist natürlich der … Höckerschwan!

Höckerschwan

Ein Höckerschwan posiert für den Fotografen am Ufer des Steinhuder Meeres bei Hannover

Schwäne sind Entenvögel Anatidae, einer Unterfamilie der Gänse Anserinae.

Ja, es gibt eine weitere durchaus unterschiedliche Arten dieses grossen, majestätisch weissen Vogels, den wir meistens schwimmend und eher selten fliegend beobachten können – so zeigen wir hier in feinen Aufnahmen auch Sing- und Schwarzschwäne.

Ach Du mein lieber Schwan!

Hier zeigen wir sowohl Fotos von Schwänen, die ihre Heimat hier bei uns in Mitteleuropa an Seen und Teichen haben, so wie die schwarze Abart, die in Australien und Neuseeland wohnt.

Sehen Sie hier bei uns viele lebendige und exklusive Wildlife-Aufnahmen der drei bislang von uns fotografierten Schwanenarten auf ihren eigenen ausführlichen Unterseiten:

Weil das allseits beliebte Steinhuder Meer gleich bei uns zu Hause ‚um die Ecke‘ liegt, haben wir die am häufigsten vorkommenden Höckerschwäne auch gleich dort mit den unerbittlichen Linsen unserer neugierigen Kamera höchst fotografisch ‚abgeschossen‘.

Brütender Höckerschwan

Ein brütender Schwan auf der Schwanenburg im Schilf am Steinhuder Meer

Höckerschwäne heissen deshalb Höckerschwäne, weil sie einen unübersehbaren Knubbel oberhalb des kräftigen Schnabels auf der Stirn tragen, allerdings sagen gebildete Fachleute Cygnus olor zu ihm.

Gegen Angreifer verteidigen Schwaneneltern ihre Jungen sehr vehement sowie rabiat mit den Fügeln und Schnäbeln, dabei könnte sogar ein Mensch zu Tode kommen – also Obacht vor den so friedlich aussehenden Höckerschwänen!

Der natürliche Lebensraum der Schwäne sind Sümpfe, flache Seen und langsam fliessende Flüsse, allerdings sind sie häufig auch auf siedlungsnahen Teichen in städtischen Parks zu finden. Weil alle Schwäne mit ihrem langen Hals gründeln, muss der Gewässerboden unter der Wasserfläche stets gut gründelnd erreichbar sein.

Hoch lebe die Familie – jetzt kommt gleich eine ganze Schwanenfamilie angerauscht:

Familie Schwan auf dem Steinhuder Meer

Eine komplette Familie Höckerschwan auf dem Steinhuder Meer bei Hannover

Wie hier gut zu erkennen ist, sind die Schwanenjungen zuerst gar nicht so hübsch – wie man es aus dem lehrreichen Märchen ‚Das häßliche Entlein‚ von Hans Christian Andersen gut kennt, werden sie erst später zu wahren, schneeweissen Schönheiten.

Schwanenküken

Ein erst kürzlich geschlüpftes Schwanenküken auf Entdeckungsreise

Eine verwirrende Familiengeschichte – Enten, Gänse, Schwäne!

Die Wissenschaft derr Ornithologie muss es ja wissen… Schwäne gehören zur riesigen biologischen Familie der Enten, sie sind in dieser Grossfamilie trotz ihrer stattlichen Erscheinung erstaunlicherweise auch noch sämtlichen Gänsen untergeordnet.

Einen Schwan wird es weniger interessieren, aber dieses hier soll – angeblich – die korrekte Systematik seines Tierkreiszeichens sein:

  • Klasse – Vögel Aves
  • Ordnung – Gänsevögel Anseriformes
  • Familie – Entenvögel Anatidae
  • Unterfamilie – Gänse Anserinae
  • Tribus – Schwäne

Die eher unverständlichen und schwer auszusprechenden Bezeichnungen hinter den einzelnen Namen spiegeln die Sprache der Wissenschaft, also Latein, wider.

Biologie und Ornithologie sind manchmal eben doch sehr rätselhafte Wissenschaften.

Wenn Schwäne singen, nennt man das übrigens Schwanengesang!

Laut und trompetenartig können das natürlich die Singschwäne am besten, die weiter unten in ganzer Pracht zu bewundern sind.

Aber… erst einmal zeigen wir schwarze Schwäne, die in fernen Ländern beheimatet sind.

Schwarze Schwäne auf dem See von Rotorua in Neuseeland

Schwarze Schwäne auf dem See von Rotorua in Neuseeland

Zu den schwarzen Schwänen haben wir bereits vor längerer Zeit einen passenden Artikel verfasst, den wir Ihnen hiermit wärmstens empfehlen:

Frei leben schwarze Schwäne nur in Australien und Neuseeland und zwar sehr gerne.

Singschwäne in der freien Natur… schneeweiss und majestätisch schön!

Während die beiden oben gezeigten Schwanenarten durchaus siedlungsnahe Seen und Teiche sowohl bei uns in Mitteleuropa als auch im fernen Australien und Neuseeland bevölkern, sind Singschwäne eher selten anzutreffen und nur weit entfernt in der ‚richtigen‘ Natur zu beobachten.

Singschwäne nahe der Ostsee bei Stralsund in Vorpommern

Singschwäne nahe der Ostsee bei Stralsund in Vorpommern

Diese fliegende Singschwanen-Schar konnten wir am Günzsee nahe des Nabu-Kranichzentrums bei Gross Mohrdorf in Vorpommern nahe Stralsund beobachten.

Das Flugbild dieser seltenen und scheuen Schwanenspezies Cygnus cygnus sieht in etwa so aus, wie fliegende Schwäne auf der finnischen Ein-Euro-Münze so attraktiv abgebildet sind – einfach pro Natur!

Schwäne sind Entenvögel Anatidae, einer Unterfamilie der Gänse Anserinae.

Wasservögel, die schwimmen und tauchen, aus Europa und aus Übersee in freier Natur.

 Schwäne sind nahe Verwandte der Wildgänse – auch nicht schlecht, oder?

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.