Nilgans

Was soll der Name? Diese Gänse leben doch nicht nur am Nil!

Nun gut, die Ornithologen sagen zu ihnen deshalb auch Alopochen aegyptiacus und behaupten steif und fest, dass sie eigentlich nur Halbgänse sind. Unglaublich!

Nilgans

Nilgans von ganz dicht bei – Bootsafari am Chobe River

Nilgänse… das wäre ja so, als wenn wir zu den Flusspferden oder Hippos, die zuhauf am und im Chobe River in Botswana leben, Nilpferde sagen würden. Ok, ich bin erwischt!

Nilgänse im südlichen Afrika mit der Kamera eingefangen.

In diesem ausserordentlich wildreichen Gebiet des Chobe-Nationalparks von Botswana haben wir diese hier abgebildeten Nilgänse auch entdeckt und kameramässig festgehalten.

Nilgänse

Nilgänse am Chobe River in Botswana

Auf gut englisch heissen Nilgänse Egyptian Goose. Das kommt ja auch in etwa hin, denn ausser der Nilregion und einigen wenigen Oasen besteht Ägypten ansonsten ja auch nur aus Sand und Steinen, der Sahara eben.

Den ‚alten Ägyptern‘ zur Pharaonenzeit mit ihren zahlreichen Göttern und anderen Götzenfiguren waren Nilgänse übrigens heilig und in Theben dem unergründlichen Schöpfergott Amun gewidmet.

Die Nilgans ist eine braune Gans mit dunklerer Oberseite und roten Beinen sowie einem dunkelbraunen Augenring mit braunem Brustfleck. Hört sich gut an, habe ich auch abgeschrieben!

Nilgänse im Botanischen Garten Kirstenbosch bei Kapstadt.

Wie man am unten stehenden Bild gut erkennen kann, treiben sich Nilgänse auch in ziemlich wasserlosen Gärten herum. Das hier ist der wohl berühmteste Botanische Garten Afrikas… in Kirstenbosch.

Nilgänse in Kirstenbosch

Nilgänse im Botanischen Garten von Kirstenbosch

Kirstenbosch liegt auf der Rückseite des weltbekannten Tafelbergs der Weltstadt Kapstadt, bzw. international ausgedrückt – Cape Town in der Republik Südafrika.

Nilgänse, mal nicht in Afrika, sondern… an der heimatlichen Mittelweser!

Kalt war’s, aber… schön. Wintervergnügen 2013 mit Nilgänsen.

Nilgans

Das schöne Flugbild einer Nilgans

Da stellt sich wirklich die Frage, wo die Nilgänse eigentlich zu Hause sind. Nicht wenig überrascht war ich, als ich die mir schon aus Botswana im südlichen Afrika bekannten Nilgänse auf einmal auch hier bei mir in der Heimat an der Weser antraf.

Nilgans

Nilgans im Tiefflug über der Mittelweser bei Stolzenau

Egal, so haben wir – endlich – auch eine Dokumentation über das elegante Flugbild der Nilgänse und sehen auch, dass Nilgänse in unseren Breiten auch massenhaft auftreten können. Ein echter Zugewinn!

Nilgänse

Nilgans-Spektakel an der Mittelweser bei Schlüsselburg

Immer wieder liesst man allerdings auch, dass sich die bei uns in Mitteleuropa zugewanderten Nilgänse wegen ihres in der Brutzeit agressiven Verhaltens anderen Wasservögeln gegenüber nicht nur Freunde gemacht haben – sie verdrängen eben auch seltene einheimische Vogelarten.

Nilgänse

Ausschnitt einer grossen Nilgäans-Population an der Mittelweser

Bei dieser Ansicht kann man schon einen Eindruck davon bekommen, dass einheimische Vögel durch das massenhafte Auftreten von Nilgänsen ins Hintertreffen geraten können.

Nilgänse im Vogelschutzgebiet Weseraue bei Schlüsselburg an der Mittelweser.

Austernfischer

Austernfischer im Verbund mit Nilgänsen

Auf diesem Bild sehen wir dagegen, dass Nilgänse und die im Binnenland eher seltenen Austernfischer keine Probleme miteinander haben und friedlich zusammen grasen.

Nilgänse fliegen über dem Steinhuder Meer – Sylvester 2013

Nilgänse

Nilgänse fliegen in Formation

Bei unserem erfolgreichen Sylvester-Fotoshooting an der Einmündung des Hagenburger Kanals in das Steinhuder Meer sind uns neben vielen anderen Wasser- und Schreitvögeln, auch die berühmt berüchtigten Nilgänse vor die Kameralinse geflogen.

Je weiter wir nach unten kommen, umso schöner werden unsere Nilgans-Fotos. Woran das wohl liegen mag?

Ich denke, das liegt einfach daran, dass wir uns nicht trauen, unsere oberen kleinen Reportagen mit den zuerst fotografierten Nilgänsen, zu löschen. Sehen Sie mal, so sentimental sind wir!

Die Argonauten kommen – Nilgänse können also auch Formation!

Nilgans im Flug

Eine Nilgans im Überflug – sieht irgendwie schön gefährlich aus

So direkt im Fluge sehen Nilgänse meines Erachtens nach, richtig gefährlich aus. So stelle ich mir die Argonauten aus der griechischen Sagenwelt vor.

Nilgans

Eine Nilgans über den Meerbruchswiesen – sieht aus wie ein Kampffliger

Nilgänse können auch… Stechschritt!

Nilgans

Nilgans im Stechschritt auf den Meerbruchswiesen am Steinhuder Meer

Selten zeigte sich uns eine Nilgans so nah, wie dieses Exemplar nahe Winzlar im Naturschutzgebiet Meerbruchswiesen. Und den preussischen Stechschritt können sie auch schon.

Wenn die nationalistischen und rassistischen Kräfte in unserem schönen Vaterland weiterhin solchen Zulauf geniessen, wird der Stechschritt bald wieder sehr modern sein.

Klasse Fotos von Nilgänsen auf der holländischen Nordseeinsel Texel.

Texel ist mit rund 350 vorkommenden Arten das Vogelparadies Mitteleuropas schlechthin. Wen wundert es da, dass dort auch Nilgänse zu Hause sind und sich zutraulich knipsen lassen.

Nilgans

Eine Nilgans in voller Pracht auf Texel

Fünf verschiedene wilde Gänsearten haben wir hautnah in einer Woche Urlaub auf der holländischen Nordseeinsel Texel erleben dürfen, darunter diese zutraulichen Nilgänse. Wenn das nichts ist?

Nilgans

Die Nilgans-Mama versteckt sich mit den lieben Kleinen am Schilfrand

Donnerwetter, eine Stammbaum haben die Nilgänse auch, was die ollen Ägypter sich bloss einbilden!

  • Ordnung – Gänsevögel Anseriformes
  • Familie – Entenvögel Anatidae
  • Unterfamilie – Halbgänse Tadorninae
  • Tribus – Eigentliche Halbgänse Tadornini
  • Gattung – Nilgänse Alopochen
  • Art – Nilgans
  • Wissenschaftlicher Name – Alopochen aegyptiacus

Wir wollen den alten König Faruk wieder haben und… besonders gerne mal in seinem Winterpalast in Luxor wohnen. Bei den Pharaonen am Nil, wo denn sonst?

Nilgans

Tatsächlich… Nilgänse können auch schwimmen

Spannende Fotos von weiteren Gänse-Arten sehen Sie hier:

‘Wildgänse rauschen durch die Nacht – mit schrillem Schrei nach Norden!’

4 Antworten zu Nilgans

  1. Ulrike schreibt:

    Nilgans auch an der Mosel,sehr schöne Tiere mai 2017

  2. …. Ich bin überrascht. Nilgänse auch ich Echternach, am Echternacher See. Lassen uns recht nah ran, haben ein schönes Federkleid und werden recht laut, wenn Artgenossen sie überfliegen. Toll!

  3. Ottmar Wenger schreibt:

    Aggressiver Vogel: Die Nilgans macht sich in Freiburg breit

    Sie sitzt auf Bäumen und brütet sogar auf Storchennestern: Die Nilgans ist erstmals vor zehn Jahren in Freiburg aufgetaucht. Sie hat ein sehr gesundes Ego – und das lässt sie andere Vögel auch spüren.
    Die eigentlich in Afrika beheimatete Nilgans wurde erstmals im 18. Jahrhundert als Parkgeflügel nach Europa eingeführt. Später, etwa in den 1970er-Jahren, büxten einige Exemplare aus den Zoos von Den Haag, Amsterdam und Brüssel in die freie Wildbahn aus. Von dort aus hat diese wenig scheue Art mit den markanten dunklen Augenringen zunächst in Norddeutschland Fuß gefasst und sich anschließend entlang des Rheins nach Süden ausgebreitet.
    Dieser Text stammt von der Badischen Zeitung, Ausgabe 30.Mai 2017.
    Ein Nilgans-Paar mit zwei Jungen haben wir am 29.Mai 2017 am Badesee Schuttern -Friesenheim (Baggersee im Raum Offenburg – Baden ) aus nächster Nähe beobachten können. Auch Wikipedia war hilfreich!
    Danke und Anerkennung für die Globetrotter Website!

  4. Timo schreibt:

    Guten Tag, so eben 2 Nilgänse in Fuldatal gesichtet, an einem Teich. LG

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s