Gänse-Arten

Gänsevögel unterschiedlicher Arten – in freier Natur fotografiert!

Frei lebende Gänse nennen wir Wildgänse. Nach unserer Einschätzung gehören die Gänse eindeutig zu den Wasservögeln. Häufig sind sie auch an Land und oft auch in der Luft zu beobachten, aber das wollen wir hier einfach mal unberücksichtigt lassen.

‚Wildgänse rauschen durch die Nacht – mit schrillem Schrei nach Norden!‘

Graugans

Graugänse sind echte wilde Gänse und rauschen nur so durch die Lüfte

Auf alle Fälle sind die Gänse von wissenschaftlich arbeitenden Ornithologen in die Familie der Enten eingeordnet worden. Klein schlägt gross, auch mal was!

Früher haben wir immer gedacht, Wildgans ist Wildgans. Obwohl wir nun wirklich keine Ornithologen sind, wissen wir es heute besser!

Denn… es gibt ja doch viele verschiedene Sorten an wilden Gänsen, von denen wir hier immerhin einige ganz besonders hübsche Tiere mit der Kamera eingefangen haben.

Meistens treten Wildgänse in ganzen Schwärmen auf und fliegen laut schreiend über uns durch die Lüfte. So macht es wirklich Spaß, die verschiedenen wilden Gänse aufzuspüren.

Hier sehen Sie die bislang von uns fotografierten Gänsearten in eindrucksvollen Bildern:

  • Blässgans – oder auch Blessgans – je nach dem, wie modern man ist.
  • Brandgans – ist sehr selten und nie da, wenn es brennt.
  • Graugans – unsere häufigste Wildgans, gar nicht so trist.
  • Höckergans – Donnerwetter, hat die einen Nasenkolben!
  • Hybrid-Gänse  – auch bei Gänsen ist Hybrid hochmodern, wie man hier gut sieht.
  • Kanadagans – selten auch bei uns, aber in Neuengland und Kanada entdeckt.
  • Nilgans – in Afrika ist Muttertag!
  • Ringelgans – mit dem weissen Ringlein um den schlanken Hals.
  • Rostgänse – haben ein leuchtend rostrotes Federkleid, sind aber nicht verrostet.
  • Sporengans – ganz exotische Wildgänse, von uns, im südlichen Afrika aufgespürt.
  • Weisswangengans – wegen des schwarzweissen Aussehens auch Nonnengans gerufen.

In der Enten-Parade zeigen wir auch nette Fotos von Witwenenten, diese können auch

gerufen werden. Wenn Sie sehen möchten, wie diese netten Vögel aussehen, folgen Sie bitte dem obigen Link! Echte Gänse oder doch Enten, wer weiss das so genau?

Erstaunlicherweise gehören auch die allseits beliebten Schwäne zu den Gänsen, so zeigen wir diese in unserer ausführlichen Schwanen-Abteilung in voller Pracht:

  • Schwäne – Höckerschwäne, Schwarzschwäne, Singschwäne… einfach majestätisch!

Unsere formidablen Gänsefotos haben wir in Norddeutschland, auf der ostfriesischen Nordseeinsel Wangerooge, an der  Küste Mecklenburg-Vorpommerns und am heimischen Steinhuder Meer mit unserer neugierigen Kamera schiessen können.

Wilde Gänse weltweit – die Globetrotter der Lüfte!

Aber auch in Polen, an der holländischen Küste, in Russland, im südlichem Afrika und sogar im fernen Kanada sind wir auf der Suche nach neuen Gänsearten fündig geworden.

Damit brachten wir dann regelrechte Schwärme von Gänsefotos mit Schwung und Elan auf diese Naturfoto-Website. Ganz schön dicht mit wilden Gänsen der unterschiedlichsten Arten inzwischen bevölkert!

Auch nicht schlecht, so bieten wir Ihnen hier Gänseansichten von vielen Seiten, garantiert in den buntesten Facetten des Gänselebens. So kommen hier erst einmal ‚unsere selbstgeschossenen‘ Gänse – wild und ungestüm!

Graugänse Anser anser – los gehts mit Deutschlands meister Gans!

Porträt einer Graugans

Porträt einer Graugans

Blässgänse Anser albifrons – sind leicht an ihrem weissen Stirnfleck – der Blässe – zu erkennen.

Blässgans

Eine Blässgans – gut erkennbar an der weissen Blässe auf der Vorderstirn

Brandgänse Tadorna tadorna – sind selten und… nie da, wenn es mal brennt.

Brandgans

Die einen sagen Brandgans, die anderen Brandente – auf alle Fälle ist’s ein Erpel

Höckergans Anser cygnoides forma domestica

Donnerwetter, hat die einen Nasenkolben! Sie stammt von der Schwanengans ab und ist, in diesem Fall, als Gefangenheits-Flüchtling auf der Ilmenau in Lüneburg zu sehen.

Höckergans

Höckergans-Ganter mit formidablem Höcker über dem Schnabel

Hybrid-Gänse  – auch bei Gänsen ist Hybrid hochmodern, wie man hier gut sieht.

Während eines feinen Holland-Urlaubs sind uns – endlich – auch Hybrid-Gänse vor die Linse unserer neugierigen Kamera geschwommen. Sehen Sie hier also jetzt Graugans- und Weisswangen-Gans Hybride – eine Klasse für sich!

Hybrid-Gans

Eine Graugans-Familie mit einem Hybrid-Elternteil in Den Oever, Holland

Kanadagänse Branta canadensis sind die grössten Gänse aller Zeiten!

Selten sind sie in der deutschen Heimat zu entdecken, wir aber haben sie erstmals in Connecticut an der Ostküste der USA sehen und dann sehr schön nahe der 1000 Islands in Kanada per Kamera  ‚abschiessen‘ können.

Kanadagans

Eine Kanadagans in Kanada – gross der Vogel, stolz die Haltung

Die Ringelgänse Branta bernicla waren ebenso an der Nordsee- wie auch an der Ostseeküste in grossen Geschwadern zusammen mit Grau- und Weisswangengänsen zu besichtigen.

Eine Wildgans - ganz nah und wenig scheu

Eine Ringelgans – ganz nah und wenig scheu, auf Wangerooge

Das ist ja fast ein Porträtfoto einer einzelnen Ringelgans geworden, aber meistens treten sie im ganzen Geschwader auf – oder heisst das Rudel, Rotte oder vielleicht doch Schwarm?

Rostgänse Tadorna ferruginea – haben ein leuchtend rostrotes Federkleid, sind aber nicht verrostet.

Rostgans

Eine Rostgans – Inox rostfrei

Tundra Saatgänse Anser fabalis oder auch Riedgänse – sind liebe Wintergäste in unseren Breiten.

Tundra-Saatgans

Tundra-Saatgans unweit der Tundra – Schlosspark Peterhof bei St. Petersburg, Russland

Weisswangengänse oder Nonnengänse Branta leucopsis

Da sich die nachfolgenden grossen Vögel auf Wangerooge nahe der Graugänse aufgehalten haben und auch in etwa die gleiche Grösse aufweisen, dachte ich schon, dass es ebenfalls wilde Gänse sind. Inzwischen ist bestätigt, dass es sich tatsächlich um Weisswangengänse handelt.

Schwarzweiss gefiedert diese Wildgänse

Ein schönes, schwarzweiss gefiedertes Paar – diese Weisswangengänse

Die Nilgans Alopochen aegyptiacus

Diesen weiteren Gänsegenuss brachten uns zuerst unsere Flußsafararis in Namibia und Botswana auf dem Okawango, dem Kwando, dem ganz besonders tierreichen Chobe. Dabei sind sie auch in Mitteleuropa eingewandert und fühlen sich zum Beispiel in den Naturschutzgebieten am heimischen Steinhuder Meer pudelwohl.

Nilgans

Eine Nilgans… im Stechschritt auf den Meerbruuchswiesen am Steinhuder Meer

Sehr eindrucksvoll sind auch die Sporengänse Plectropterus gambensis, diese haben wir auch in südlichen Afrika, ihren natürlichen Weidegründen, erwischt.

Sporengans

Sporengans am Okawango in Namibia und… da gehört sie auch hin

Mit voller Absicht haben wir hier die beliebten Haus- bzw. Martinsgänse weggelassen, weil sie nicht in der freien Natur, also in der Freiheit leben. Freiheitsliebend sind sie schon, aber… man lässt sie einfach nicht!

Gänsefotos in feiner Schärfe und grosser Abbildung …Wildlife pur!

In der Naturfoto-Abteilung unserer beliebten Reisefoto- und Technik-Website Globetrotter-Fotos haben wir jetzt als stimmige Ergänzung die Bildergalerie

mit unseren schönsten Gänsefotos eingepflegt. Ein Fotogenuss der ganz besonderen Art in grosser Abbildung und hoher Auflösung!

Einfache Vogel-Bestimmung  mit dem richtigen Naturführer!

Gehen Sie selber auf Vogel- und Fotopirsch. Bei uns finden Sie nützliche Bestimmungsbücher in unseren kleinen, aber feinen Onlineshop, powered by Amazon:

Vogelbestimmung ganz einfach – der Büchershop.

Angehende Vogel-Spezialisten nutzen gerne dieses Online-Angebot!

Bei der Ansicht von Wildgänsen aller Sorten müssen wir immer gleich an das bekannte Volkslied denken, das wir oft in der Schulzeit singen mussten:

‚Wildgänse rauschen durch die Nacht – mit schrillem Schrei nach Norden!‘

Schwimmende und tauchende Wasservögel – auf den Wassern der Welt!

Advertisements

2 Antworten zu Gänse-Arten

  1. Pingback: Schwanenbilder als Fotos und Aquarelle | Bilder, Aquarelle vom Meer & mehr - von Frank Koebsch

  2. Jutta Wagner schreibt:

    Danke für den schönen Beitrag – ich bin fündig geworden!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s