Hühnervögel

Hühnervögel oder hühnerartige Vögel – ein weites biologisches Feld!

Wer glaubt, dass diese doch eher plumpen und etwas fülligen Vögel vom vielfach beliebten Wiesenhof-Huhn abstammen, ist auf dem Holzweg. Aber… ganz, ganz entfernte Verwandte sind es schon.

Der Fasan, ein Hühnervogel? Da wendet er sich ab, stimmt aber!

Der Fasan, ein Hühnervogel? Da wendet er sich beschämt ab, stimmt aber!

Wäre ich ein Fasan oder ein Pfau, würde ich auf keinen Fall mit dem früher allgemein beliebten Haushuhn und seinem heutigen Nachfolger – dem eigentlich Niemanden mit wachem Verstand und einigermassen intakten Geschmacksnerven zumutbaren Turbomasthähnchen – zutun haben wollen.

Alles eine Sache der Lebens- und Geflügelfleisch-Qualität!

Namaflughuhn

Männliches Namaflughuhn – im Etosha National Park, Namibia

Hühnervögel haben sich – natürlich im Laufe der Zeit – einen grossen Lebensraum fast weltweit erobert. Gut, dass wir auch viel unterwegs sind und sie in Wäldern, Steppen, Wüsten, im Hochgebirge und auch in der Tundra fotomässig aufstöbern können.

Wir zeigen hier – erst einmal – Fotos der folgenden Hühner- oder hühnerartigen Vögel:

  • Fasane – scheue Vögel in der freien Natur fotografiert.
  • Frankoline – Rotschnabel-Frankoline bevölkern den Waldboden in Afrika.
  • Namaflughühner – haben eine prächtige Tarnfarbe und sind schwer zu entdecken!
  • Pfauen – die stolzesten Vögel, die es gibt!

Eine Rubrik für Haushühner, allgemein auch als ‚Flattermann‘ oder ‚Gummiadler‘ bekannt, haben wir natürlich nicht eingerichet, sie leben ja stets in Unfreiheit und passen deshalb nicht hierher!

Bekanntlich haben Hühnerartige Vögel meistens grössere, plumpe Körper und als Kurzstreckenflieger nur kurze Flügel. Hühnervögel sind einfach… Federwild pur!

Der Pfau - ein klassischer Hühnervogel

Der Pfau , ein klassischer Hühnervogel, stolziert durch den Park von Liselund in Dänemark

Hühnervögel – lat. Galliformes – gehören generell zu den Bodenvögeln, darum sind unsere fotografischen Entdeckungen auch dort einsortiert.

Hühnervögel haben allesamt einen kurzen und kräftigen Schnabel und kurze, abgerundete  Flügel. Die Hühner der Familie Hühnervögel fressen vor allem Samen und Grünpflanzen, sie sind also reine Pflanzenverwerter.

Nur die Küken der Hühnervögel werden in den ersten Wochen mit Insekten gefüttert – Fleischeinlage zum Aufpäppeln!

Perlhühner können sich an den Menschen gewöhnen

Helmperlhühner leben im Busch, können sich aber auch an den Menschen gewöhnen

Heißen auch Hühner, sind aber gar keine Hühnervögel! Wir haben noch Blässhühner, Teichhühner und Blatthühnchen im Bildangebot!

Blässhühner und Teichhühner sind zwar auch Bodenvögel, gehören aber nicht zu den Hühnervögeln, sondern zu den Rallen. Sie finden Sie deshalb dort – Rallen.

Auch die allerliebsten Blatthühnchen haben wir dort einsortiert, wo sie hingehören – bei den Schwimmenden und tauchenden Wasservögeln. Eigentlich gehören sie ja zu den Regenpfeifferartigen und… weder zu den Hühner- noch zu den Wasservögeln.

Hühnervögel sollen ja in fünf Familien, circa 70 Gattungen und mehr als 250 Arten organisiert und gut eingestuft sein. Aber, wer hat denn dieses Namenchaos der Hühner, die gar keine Hühnervögel sind, zu verantworten?

Blaustirn-Blatthühnchen

Das hübsche Blaustirn-Blatthühnchen gehört überhaupt nicht zu den Hühnervögeln

Hühnervögel oder hühnerartige Vögel – wahrlich ein weites biologisches Feld!

Bodenvögel – im Wald und auf der Heide… manchmal auch in der Wüste!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s