Kapkormoran

Kapkormorane leben nicht nur am Kap der Guten Hoffnung!

Plattform für Kapkormorane in Swakopmund, Namibia

Plattform für Kapkormorane in Swakopmund, Namibia

Ausgewachsene Kapkormorane sind an einem gelborangenen Fleck am Schnabelansatz von anderen Kormoranarten zu unterscheiden. Beim genauen Hinsehen ist dieses Erkennungsmerkmal an den Tieren auf dem oberen Fotos durchaus zu sehen – zumindest auf der Datei in Originalgrösse!

Kapkormorane - direkt am Kap der Guten Hoffnung, Südafrika

Kapkormorane – direkt am Kap der Guten Hoffnung, Südafrika

Kapkormorane sind an der südwestlichen Atlantikküste Afrikas – also in Namibia und Südafrika – endemisch.  Hier haben wir sie auch mit unserer Kamera erwischt und zwar auf einer Holzplattform nahe des bekannten Leuchtturms von Swakopmund in Namibia sowie in der südlichen Kap-Provinz direkt am Kap der Guten Hoffnung.

Erleben Sie auch unsere hierzu passenden Bildergalerien aus Südafrika:

Afrikanische Abenteuer – als Globetrotter in Wüsten, Savannen und im Busch unterwegs!

Viel Wind und viele Kapkormorane am Kap der Guten Hoffnung

Viel Wind und viele Kapkormorane am Kap der Guten Hoffnung

Kapkormorane nisten und brüten am liebsten in Kolonien auf  kleinen Guanoinseln im Südatlantik.

Auf gut englisch werden Kapkormorane Cape Cormorant oder Cape Shag gerufen, die Lateiner nennen dieses interessante Tier Phalacrocorax capensis – sie müssen es ja auch immer wieder kompliziert machen.

Spannende Fotos von weiteren Kormoran-Arten sehen Sie hier:

Kormorane – Fischräuber am Meer, auf Seen und Flüssen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s