Brandgans

Brandgänse – sind selten und nie da, wenn es brennt.

Manche Ornithologen sagen zur Brandgans auch Brandente. Ja, wat denn nu? Ob Gans oder Ente, mir ist’s eigentlich egal. Nur habe ich immer Probleme mit der korrekten Einordnung hier in der Rublik Wasservögel.

Brandgans

Brandgans oder Brandente – eine berechtigte Frage

Diese Brandgans oder Brandente haben wir an einem Tümpel im Wisentgehäge des Sauparks in Springe am Deister – mit der neugierigen Kamera – erlegt!

Brandgans

Brandgans oder Brandente – auf alle Fälle sind es Halbgänse!

Diese Tier scheint ja sehr gelenkig zu sein, oder macht es nur Faxen, um unseren eher unsportlichen Autor zu ärgern?

Brandgans

Brandgans oder Brandente – biegsam bis zum Gehtnichtmehr

Nachmachen bitte! Was, das können Sie nicht? Das kommt doch auf den Versuch an, oder ist’s nur eine faule Ausrede!

Junge Brandgans im Flug

Mit elegantem Schwung – Junge Brandgans im Flug

Ja, und diese einzelne, noch jugendliche Brandgans oder Brandente hatte sich für die Naturfotografen nahe des Heudamms im Naturschutzgebiet Meerbruchswiesen am Steinhuder Meer positioniert. Danke!

Ok, die Fotos hätten besser sein können!

Jugendliche Brandgans

Jugendliche Brandgans am ersten Tümpel links vom Heudamm – Meerbruchswiesen

Die Brandgans  Tadorna tadorna ist aus einer Familie der Entenvögel, die zur Unterfamilie der Halbgänse Tadorninae gehört. Halbgänse ähneln in ihrem Verhalten Gänsen, sie haben jedoch auch Merkmale, wie sie für Enten charakteristisch sind.

Na, sowas! O.k., ich hab’s einfach abgeschrieben. Wen ausser den bierernsten Ornithologen interessiert es denn? Ehrlich!

Oh, eine männliche Brandgans, ist das nun ein Erpel oder ein Ganter?

Brandgans

Eine männliche Brandgans oder -Ente auf der Nordsee-Insel Texel

Jetzt haben wir endlich auch männliche Brandgänse mit unserer Kamera erwischt. Leicht zu erkennen am feuerroten Knubbel über dem Schnabel.

Neben in unserem bevorzugten, weil nahen, Naturschutzgebiet Meerbruchswiesen westlich des heimischen Steinhuder Meeres, haben wir Brandgänse/Brandenten auch schon an der Wesermündung sowie im Watt vor der holländischen Nordseeinsel Schiermonnikoog und auf der Insel Texel beobachten können.

Die Niederlande – das bezaubernde Urlaubsland mit der langen Nordseeküste. 

Dabei sind unsere Texel-Fotos der männlichen Brandgans-Ausführung am schönsten geworden. Deshalb zeigen wir auch einige davon hier!

Brandgans

Brandgans oder – Ente, das ist hier die Frage

Aber mit seinem roten Knubbel über der Nase sieht er doch eigentlich aus, als wenn er ein Brett vor dem Kopf hätte – genauso wie diejenigen unter den Tablet-Besitzern, die sich ihre neueste technische Errungenschaft zum Knipsen vor die Birne halten!

Möchten Sie etwa so aussehen und so herum stolzieren?

Brandgans

Brandgans oder Brandente auf der holländischen Insel Texel

Brandgans oder Brandente – hier sieht man es ganz genau:

  • Ordnung – Gänsevögel Anseriformes
  • Familie – Entenvögel Anatidae
  • Unterfamilie – Halbgänse Tadorninae
  • Tribus – Tadornini
  • Gattung – Kasarkas Tadorna
  • Art – Brandgans
  • Wissenschaftlicher Name – Tadorna tadorna

Gans. Halbgans oder Ente – das ist doch wirklich egal. Hauptsache… schön bunt!

Vögel an der holländischen Nordseeküste – klasse Naturerlebnisse und Wildlife-Fotos

Brandgans

Ein Brandgans-Erpel – ein prachtvoller Bursche, zumindest von weiter wech!

Spannende Fotos von weiteren Gänse-Arten sehen Sie hier:

‘Wildgänse rauschen durch die Nacht – mit schrillem Schrei nach Norden!’

Eine Antwort zu Brandgans

  1. Karl Merz schreibt:

    tolle Fotoe – brillant scharf!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s