Eiderenten

Ei der Daus… das sind ja Eiderenten!

Hübsch und auch ein wenig sonderbar anzuschauen, oder etwa nicht?

Männliche Eiderente

Männliche Eiderente in Provincetown auf Cape Cod, Massachussetts, USA

Im Gegensatz zu den weiter unten abgebildeten Eiderenten vor der Ostfriesischen Insel Borkum, ist uns dieses Eiderenten-Pärchen jüngst im herrlich maritimen Neuengland an der amerikanischen Ostküste vor die Kameralinse gekommen.

Eiderente

Weibliche Eiderente an den Docks von Provincetown, Cape Cod

Das Schöne an diesen beiden Aufnahmen der männlichen als auch weiblichen Eiderente ist, dass wir sie echt aus der Nähe aufnehmen konnten.

Es sagt uns zweierlei – einmal sind die Eiderenten der USA wohl weniger scheu als unsere und zum anderen ist es doch immer wieder schön, die heimatlichen Gefilde zu verlassen.

Wer reist hat einfach mehr vom Leben – das sagt Ihnen, mit einem kleinen Schubs, Ihr Globetrotter und Naturfotograf Helmut Möller!

Eiderenten

In ruhigem Schwimmwasser – ein Eiderenten-Pärchen

Bekanntlich haben die Eiderenten ihren schönen Namen vom besonders im Winter beliebten Eiderdaunen-Federbett erhalten. Oder?

Eiderenten-Erpel

Hier macht ein Eiderenten-Erpel den Flattermann – das machen die öfter!

Nee, tatsächlich bürgerte sich der Name Eiderente durch den Daunenhandel ein.

Schulstunde für ein hartes Eiderenten-Leben!

Hier sehen wir, wie die Eiderentenmütter ihren Nachwuchs gleich von Anfang an mit den rauhen Wasserverhältnissen an der Atlantikküste vertraut machen.

Eiderenten

Eiderenten-Damen mit ihrem Nachwuchs dümpeln in einer Atlantik-Bucht

Erst geht es ja ganz harmlos los – so ist’s ja immer, in der Schule, wie im Leben – und dann kam es doch dicke!

Eine kalte Dusche nach der anderen, die Atlantikwellen in der felsigen Bucht bei New Harbor in Maine überschlugen sich nahe des Ufers, und die ganz kleinen Eiderentchen immer mitten drin!

Eiderenten

Eiderenten-Weibchen mit ihren Küken in rauher See

Ziemlich rabiat finde ich das Vorgehen der Eiderenten-Mütter schon! Oder ist es einfach die rauhe, aber herzliche Einstimmung auf ein hartes Lehen in der zwar freien, aber doch unwirtlichen Natur?

Eiderenten

Achtung Dusche… die winzigen Eiderentchen lernen Tauchen

Die Eiderenten-Kolonie vor der Nordseeinsel Borkum

Die folgenden, wenig berauschenden Fotos haben wir in der Uferzone der Ostfriesischen Nordseeinsel Borkum im Juni 2013 schiessen können.

Bessere ‚Schussbedingungen‘ für unsere Kamera haben wir erst ein Jahr später hinbekommen, mussten dafür aber erst über die grosse ‚Pfütze‘ fliegen!

Eiderenten-Kolonie

Eiderenten-Kolonie auf einer Sandbank vor Borkum – Mensch sind das viele!

Nach Borkum sind wir per Dampfsonderzug und Charterschiff anlässlich des 125jährigen Jubiläums der Borkumer Kleinbahn gefahren. Aber, das ist ein ganz anderes Kapitel und ist auf unserem, in Eisenbahn-Kreisen sehr beliebten Dampflok-Blog veröffentlicht worden.

Eiderenten

Eiderenten an der ostfriesischen Nordseeküste von Borkum

Die Eiderente wird manchmal auch als Eidergans oder St.-Cubertsente bezeichnet. Wissenschaftler rufen sie mit Somateria mollissima, ob sie immer darauf hört?

Eiderenten leben entlang der nördlichen Küsten von Europa, Nordamerika und Ostsibirien,  sie brüten von der Arktis bis in die gemäßigten Klimazonen.

Na, in Sibirien sind wir noch nicht gewesen. Muss ja auch nicht sein, so stammen unsere Fotos eben nur aus dem guten alten Europa und aus der Neuen Welt.

Eiderenten

Kuschelig warm – Eiderenten an der Küste der Nordseeinsel Borkum

Wenn Eiderenten steckbrieflich gesucht werden, sieht das so aus:

  • Ordnung – Gänsevögel Anseriformes
  • Familie – Entenvögel Anatidae
  • Unterfamilie – Anatinae
  • Tribus – Meerenten und Säger Mergini
  • Gattung – Eiderenten Somateria
  • Art – Eiderente
  • Wissenschaftlicher Name – Somateria mollissima

ganz schön spannend, was?

Eiderenten sind übrigens etwas größer als unsere handelsüblichen Stockenten, mit einer Körperlänge von im Schnitt bis zu 58 Zentimetern und einem Gewicht von 2.200 Gramm.

An Land wirken Eiderenten stets eher schwerfällig, sie sind jedoch – selbst bei starkem Seegang – gute Schwimmer und Taucher. Nachmachen bitte!

Spannende Fotos von weiteren Enten-Arten sehen Sie in unserer grossen Enten-Parade:

Enten – immer wieder nett zu beobachten und zu… fotografieren!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s